Beim ersten nationalen Handballfest des Jahres, dem Allstar Game 2014 in Leipzig, traf vor 7063 begeisterten Zuschauer zum zehnten Mal die Weltauswahl der Handball-Bundesliga auf die deutsche Nationalmannschaft. Anlässlich der Fan-Wahl, die alljährlich von der HBL initiiert wird, stimmten über 180.000 Handball-Fans für ihre Allstar Mannschaft online ab.

Die Arena in Leipzig war komplett ausverkauft.

Die Arena in Leipzig war komplett ausverkauft.

Kurz nach der Europameisterschaft in Dänemark, die Frankreich gewann, traf sich in Leipzig ein elitärer Kreis aus 19 Akteuren. Spieler wie Filip Jicha (THW Kiel), Domagoj Duvnjak (HSV Handball, aktueller Welthandballer 2013), Niklas Landin (Rhein-Neckar Löwen, EM Allstar Team – Tor) oder Robert Weber (SC Magdeburg, österreichischer EM-Teilnehmer) zeigten spektakuläre Spielabläufe, gepaart mit wurfgewaltigen Toren.

Das handballbegeisterte Publikum feuerte mit besonders verzierten Klappklatschen – alle Maskottchen der HBL waren darauf zu finden – lautstark die DHB-Auswahl an. Uwe Gensheimer, Silvio Heinevetter und Co. zeigten eine sehr konzentrierte und engagierte Leistung. Der Spaßfaktor wurde trotzdem berücksichtig, so traf Heinevetter mit einer erweiterten zweiten Welle ins Tor.

In der zweiten Halbzeit kam dann der große Augenblick eines kleinen Handballfans, der zur Überraschung aller für einen Siebenmeter ins DHB-Tor durfte und den Ball hielt. „Der hat vor Freude fast in die Hose gemacht“, kommentierte Bundestrainer Martin Heuberger. Ein weiteres Highlight war das vom Publikum geforderte Tor durch Abwehrspezialist und DHB-Kapitän Oliver Roggisch kurz vor Ende des Spiels.

Die Gewinner 2014 - Das DHB Team.

Die Gewinner 2014 – Das DHB Team.

Eigentlich könnte man für das diesjährige Allstar Game auch folgendes Fazit ziehen: Die SG Skandinavien (13 von 19 Spielern stammten aus dem hohen Norden) zeigte trotz der 31:38 (17:15)-Niederlage gegen die deutsche Nationalmannschaft über weite Strecken echte handballerische Leckerbissen. Der Trainer der Weltauswahl, Ljubomir Vranjes von der SG Flensburg-Handewitt, sagte nach dem Spiel dem kicker: „Es ist absolut etwas Besonderes, mit den besten Spieler der Liga für einen Tag arbeiten zu dürfen, das ist absolut beeindruckend und eine schöne Erfahrung als Trainer.“

Das kommende Allstar Game wird aufgrund der Eishockey-WM 2015 nicht in Leipzig stattfinden. Es wird Seitens der HBL nach einem Austragungsort gesucht.

Weitere Veröffentlichungen auf:

Kicker.de

HBL You Tube Channel – All Star Game

Autor & Fotos: Ulf Thaler